Mittwoch, 21. Oktober 2015

Zeitsprung in die Gegenwart

Zurück in die Zukunft
Veränderungen in der Vergangenheit bedeuten auch immer eine Veränderung in der Zukunft. Das zeigen uns die Filme der Trilogie: 'Zurück in die Zukunft' in Perfektion.
Zurück blicken und nostalgisch 
in die zukünftige Gegenwart schauen, 
ins Jetzt.
Exakt um 16:29 Uhr in Hill Valley kommen Marty McFly mit Doc gemeinsam im DeLorean am Mittwoch, den 21. Oktober 2015 in der Zukunft an oder besser gesagt in unserer Gegenwart, da es soweit ist. (nach unserer MEZ morgen 1:29 Uhr) 
Der Kultfilm lebt - Es ist Zeit in Erinnerungen zu schwelgen, die Zeit der stilsicheren Trends der 80er und 90er Jahre und eine damit verbundene (wie ich finde) geniale Trilogie wieder aufleben zu lassen. 

Gekonnt und witzig werden die Zeitreisen und Zeitsprünge in die 50er, 80er, ins Jahr 2015 sowie ins 19. Jahrhundert in der Zeit des Wilden Westens miteinander verbunden. Lasst uns also nostalgisch in die Zukunft reisen, die wir unsere Gegenwart nennen können oder eben auch nicht? Was ist tatsächlich wahr geworden aus der Zukunft, wie man sie sich in den 80er Jahren hatte vorstellen können? 


Mittwoch, 7. Oktober 2015

Liebe, das neue Wegwerfprodukt 2.0

Ist Liebe nur noch
für den Papierkorb bestimmt?
Liebe ein obsoletes Abfallprodukt der Selbstoptimierung?

Werfen wir heutzutage Liebe schnell weg, nur weil das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist, obwohl sie vielleicht noch haltbar wäre? Ist Liebe obsolet geworden? Behandeln wir Liebe wie ein Einwegprodukt, einmal ausprobiert und dann landet es schon im Papierkorb, immerhin gibt es ja noch viele andere Produkte der Einwegliebe?  Wollen sich viele gar nicht verlieben oder binden?

Szenen die das Leben schreiben: Es sind diese Erwartungen, die man an eine Person hegt, mit welcher man gleich ein Date hat. Nachdem man gefühlte 20 Minuten aufgeregt am verabredeten Ort gewartet hat, es wahrscheinlich letztendlich nur eine winzige Minute war, die man aber laufend auf die Uhr gestarrt hat, kann in einer Zehntelsekunde sich das Bild der oder desjenigen welchen komplett ändern. Plötzlich trägt sie diese rosa Pumps und Klimbim von oben bis unten oder erzählt, dass sie gerade von ihrem Exfreund kommt. Er wiederum hat vielleicht mehr Haargel im Haar als er Haar hat und erst recht als man selbst. Er fragt am besten im zweiten Satz, ob man nicht lieber zu ihm gehen wolle. Er habe aber nicht aufgeräumt, was man doch bestimmt nicht schlimm fände.
"Ist das Liebe oder kann das weg?" von Michael Nast
Dann steht man da und fragt sich, wie man am besten so schnell wie möglich dieser peinlichen Situation entkommen kann. Wahrscheinlich geht man doch noch mit und versucht mit einem Bier oder Wein halbwegs seinen eigenen Abend zu retten, aber eigentlich hat man gerade das klassische kleine Date-Desaster erlebt. Diese Kuriositäten und witzige Szenen des Liebens und des Lebens, des Single-seins und des Beziehungslebens paarungswütiger Jungen und Mädchen erzählt Michael Nast in seinem Buch "Ist das Liebe oder kann das weg? Vom sonderbaren Verhalten geschlechtsreifer Großstädter".